Skip to main content

Buntes Nachhaltigkeitsevent zum Abschluss

@1wf

Akteursgruppen

  • Ziviles Engagement

  • Zivilgesellschaft

  • Politik

  • Verwaltung

  • Wissenschaft

  • Wirtschaft

Am Sonntag, den 17. Dezember 2023 war es so weit: Wir feierten mit rund 90 Teilnehmer:innen die Abschlussveranstaltung zu unserem Projekt „We@Aachen l Gemeinsam. Nachhaltig. Zukunft gestalten!“.

Unter dem Motto „Feiern. Kraft tanken. Durchstarten!“ stellten wir ein lebendiges, vielfältiges Programm auf die Beine, mit jeder Menge Interaktivität, Spaß, Begegnungen, Austausch und positiver Energie um ins kommende Jahr durchzustarten.

Die Veranstaltung, zu der wir in die Räumlichkeiten der Area28 und der MuFab Aachen einluden, war in zwei Abschnitte geteilt: Ein interaktiver, arbeitsreicher Tagungsteil und eine genussvolle, feierliche Abendveranstaltung.

Das Event begann mit einem herzlichen Willkommen durch Madeleine Genzsch und das Orgateam. Anschließend ging es fließend über, in ein großes „Kennenlernspiel“ und in das interaktive Highlight „Erfolgs-Atomium“. Hier wurden in einem visuellen Universum Erfolgsgeschichten aus  der Community aus dem Jahr 2023 geteilt.

Die anschließenden Parallel-Sessions boten den Teilnehmern die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen. In der Session „Raus aus der Bubble“ wurde in Kooperation mit dem MWIKE (Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie NRW) erarbeitet, wie wir in einem zukünftigen Projekt, Zielgruppen in der breite der Gesellschaft für Nachhaltigkeit und Klimaschutz begeistern können, die wir heute mit klassischer BNE-Arbeit noch nicht erreichen. Die Session „Weiter Wirken“ zeigte u.A. Methoden zur handlungsorientierten Projektgestaltung und Engagementförderung im Bereich nachhaltiger Transformation.

Nach einer veganen Mittagspause präsentierte Projektleiterin Madeleine Genzsch die Ergebnisse aus dem Projekt „We@Aachen“ und gab in einem bunten Rückblick Einsicht in den vielfältigen und facettenreichen Projektverlauf. Eine der zentralen Fragen die durch das Projekt begleitet hatte, war der Wunsch nach einem interdisziplinären „Wirkort“, der bestehende Kommunikations- und Wirkstrukturen vernetzt und nachhaltig institutionalisiert. Basierend auf den gesammelten Ideen, Wünschen und Bedarfen aller transformations-relevanter Akteurs-gruppen, ist das potenzialgeladene Konzept einer „Aachener Klimaschutzagentur“ entstanden, dass Madeleine Genzsch gemeinsam mit Dezernent Heiko Thomas der Community vorstellte. Anschließend wurden offene Fragen geklärt, Feedback, Impulse und Wünsche aus der Community gesammelt und diskutierte.
 
Im anschließenden  „World Cafe“-Format, konnten die Teilnehmer an vier Stationen ihre Netzwerke sichtbar machen, Bedürfnisse und Talente teilen, benötigte Potenziale entdecken und den Aachener Klimastadtvertrag kennenlernen. Abschließend finalisierten  Madeleine und die Teams von Bequana und Sounds for Climate den inhaltlichen Teil mit einem WrapUp und schürten Stolz, Begeisterung und Motivation für die Projekte der Community im kommenden Jahr.

Die Abendveranstaltung – und damit der feierliche Teil des Tages – startete genussvoll, mit einem veganen Buffet. Für eine feierlich-entspannte Atmosphäre sorgten die beiden lokal sehr bekannten Bands „Lights Out“ und „Jooles & Friends“.

Trotz massiver Konkurrenz durch das Weihnachtsliedersingen auf dem Tivoli, war die Veranstaltung ein voller Erfolg.  Ein ganz besonderer Dank gilt dem Team von Bequana, dass mit seinen engagierten Ehrenamtler:innen maßgeblich an der inhaltlichen Planung und Ausführung beteiligt war sowie dem Team von Sounds for Climate die sich hingebungsvoll um den kulturellen Teil des Abends gekümmert hatten.