Circular Cities Declaration

Akteursgruppen

  • Politik

  • Verwaltung

  • Wirtschaft

  • Wissenschaft

  • Ziviles Engagement

Am 27. Oktober 2021 unterzeichnete unsere Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen, im Rahmen eines Festaktes, die „Circular Cities Declaration“. Aachen ist damit – nach Freiburg – die zweite Stadt im Bundesgebiet, die sich mit ihrer Unterschrift dazu bekennt und verpflichtet, die zirkuläre Wirtschaft kommunal voran zu treiben.

Zuvor hatte der Stadtrat beschlossen, dass sich Aachen an der Initiative beteiligt. Auch wurde die Verwaltung beauftragt, die Politik sowie interessierte Bürger:innen, an der weiteren Entwicklung auf dem Weg in die kommunale Kreislaufwirtschaft, einzubinden. Durch das Projekt erhofft sich Aachen auch eine Vernetzung mit anderen Kommunen, um von Best Practise zu lernen und neue Ideen und Impulse für eine erfolgreiche lokale Umsetzung zu gewinnen.

Der Festakt fand im ehrwürdigen Krönungssaal des Aachener Rathauses statt. Zusätzlich zur positiven Entwicklung dieses wichtigen inhaltlichen Schwerpunkts, „punktete“ die Aachener Nachhaltigkeits- und Klimaschutzbewegung gleich mehrfach:

Ursprünglich wurde das Projekt „Circular Cities Declaration“ von einer Vertreterin einer lokalen Nachhaltigkeitsinitiative als Vorschlag eingebracht. Die Veranstaltung fand dann als Multi-Akteurs-Veranstaltung statt, in der sich etwa 120 Vertreter:innen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und zivilem Engagement ganz selbstverständlich auf Augenhöhe begegneten. Die Initiativen waren darüber hinaus eingeladen, Ausstellungsflächen mit Infomaterial zu bespielen, um ihr Engagement vorzustellen und in den Pausen Vernetzung und Austausch voran zu treiben.

Die Organisator:innen der Veranstaltung gingen direkt nachhaltig mit gutem Beispiel voran: Erstmals wurde auf einer öffentlichen Tagung der Stadt ein vollständig veganes Buffet angeboten. Darüber hinaus wurde Foodsharing Aachen eingebunden, um übrige Leckereien über das Netzwerk zu verteilen.

Für We@Aachen ist diese Veranstaltung eine Erfolgsgeschichte, weil wir durch die guten Verbindungen, die sich durch die Projektkooperation und die Zukunftswerkstätte entwickelt haben, im Vorfeld der Veranstaltung proaktiv als Schnittstelle ins zivilgesellschaftliche Engagement eingebunden wurden. Auch wurden wir eingeladen unser Projekt und den aktuellen Stand der Ergebnisse vor Ort auf einer großen Ausstellung zu präsentieren. Im Grußwort der Oberbürgermeisterin sowie beim Vortrag der Klimaschutzbeauftragten, Dr. Maria Vankann, wurden darüber hinaus das Projekt We@Aachen benannt sowie einige signifikante Ergebnisse aus unserer Arbeit vorgestellt.

Das sich im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung der Stadt alle relevanten Akteursgruppen völlig selbstverständlich auf Augenhöhe und als gleichwertige Partner im Transformationsprozess begegneten ist neu und eine sehr positive Entwicklung hinsichtlich einer co-kreativen Transformationsgestaltung in unserer Stadt. Die Veranstaltung traf bei den Beteiligten auf sehr positive Resonanz, damit verbunden bin ich zuversichtlich, dass wir zukünftig weitere öffentliche Veranstaltungen der Stadt mit einem ähnlichen Akteurssetting erwarten dürfen.

We@Aachen
gemeinsam. nachhaltig. Zukunft gestalten!

www.we-at-aachen.de | info@we-at-aachen.de

Projektträger: Eine Welt Forum Aachen e.V.
An der Schanz 1, 52064 Aachen
www.1wf.de | 1wf@1wf.de

Projektpartner: Regionale Resilienz Aachen e.V.
www.resilienz-aachen.de | info@resilienz-aachen.de


Kooperationspartner

Bildungspartner