Skip to main content

Autor: Madeleine Genzsch

2. Aachener Nachhaltigkeitstag am Elisenbrunnen

Nachhaltigkeit in allen Facetten sichtbar in die Mitte der Stadt rücken, in erlebbaren Aktivitäten erfahrbar machen. Menschen mitnehmen, begeistern. Engagement beflügeln und Engagierte miteinander vernetzen! Unter diesem Motto fand am Samstag, den 23. September der wieder ein Aktionstag Nachhaltigkeit am Aachener Elisenbrunnen statt.

Weiterlesen

Innovative Plattform für nachhaltiges Wirtschaften in der Region

Das Angebot von www.nawi.ac ist vielfältig: Im Bereich unternehmerischer Nachhaltigkeit soll die Plattform Kompetenzen und Expertisen vernetzen. Sie bietet Unternehmen Zugang zu einer Fülle von Informationen, Nachrichten rund um die Themen Klima, Energie und Nachhaltigkeit, regionale Veranstaltungen und Schulungen sowie Zugang zu Beratungsleistungen und Förderungskulissen.

Weiterlesen

Nachhaltiges Engagement in Aachens Sportvereinen

Unter dem Motto „Sozial, fair, nachhaltig – Sportvereine übernehmen Verantwortung“ trafen sich Vertreter:innen aus rund fünfzehn Aachener Sportvereinen, sowie Vertreter:innen von Stadt- und Landessportbund NRW auf dem Aachener Tivoli. Das niederschwellige Veranstaltungsformat hatte sich zum Ziel gesetzt eine Plattform zu bieten um sich zu Erfahrungen, Ideen und Umsetzungspotenzialen auszutauschen und bestehendes Nachhaltigkeitsengagement im Sport und Verein sichtbar zu machen.

Weiterlesen

Planungsworkshop „Großer Nachhaltigkeits-Event im Krönungssaal“

Foto von Hannah Busing auf Unsplash

Am 7. Februar 2023 luden wir zum ersten digitalen Planungstreffen für einen großen Nachhaltigkeits-Event im Juni 2023, im Aachener Krönungssaal ein. Gemeinsam mit der Stadt hatten wir die Location bereits für den 3. Juni 2023 gebucht. Ähnlich wie im vergangenen Jahr – bei der Planung und Realisierung des 1. Aachener Nachhaltigkeitstages – soll diese Großveranstaltung wieder als co-kreatives Gemeinschaftsprojekt entstehen, in dem sich alle Akteur:innen entsprechend ihrer Stärken und Möglichkeiten einbringen.

47 Teilnehmer:innen aus 40 Initiativen und Institutionen hatten sich an dem inspirierenden, hochdynamischen Austausch beteiligt, mit dem Ziel gemeinsam eine großartige, energiegeladene Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Dieses erste Treffen sollte zunächst dazu dienen die Idee zu der Veranstaltung auf ein gutes Fundament zu setzen, dass von allen relevanten Akteursgruppen gemeinsam getragen wird. Schon in den Wochen zuvor hatten die Akteur:innen die Möglichkeit ihre Gedanken auf einer digitalen Pinnwand mit der Community zu teilen. Das gemeinsame Padlet Board wurde während des Planungstreffens entsprechend weiter mit Anregungen, Wünschen und Ideen zu Inhalten, Formaten, Programmpunkten, Öffentlichkeitsarbeit, Kulturprogramm, Zielgruppen, Catering, etc. befüllt und erste wichtige Säulen konkretisiert. Auch wurde die Möglichkeit einer Kooperation mit dem Future Lab Festival besprochen, da dieses in diesem Jahr auch mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit stattfinden soll.

Darüber hinaus wurde die Gelegenheit genutzt um schon mal den Nachhaltigkeitstag 2023 anzusprechen. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr soll die Veranstaltung nun jährlich stattfinden. Alle Akteur:innen waren sich einig, dass wir das bunte Programm – das wir im letzten Jahr in einen einzelnen Tag gepackt hatten – entzerren und auf eine ganze, aktionsgeladene Nachhaltigkeitswoche ausdehnen möchten. Weitere Planungstreffen folgen.

Weiterlesen

BEQUANA (Beratung – Qualifizierung – Analyse)

Empowerment der Initiativen und Organisationen im Bereich ökologischer Nachhaltigkeit zu einer effektiven Bildungsarbeit für ihre Zielgruppe

agiles Arbeiten, Beratung, Bildung, Empowerment, gemeinsamer Kalender, Initiativen, Materialkoffer, Organisationsentwicklung, Partizipation, Projektmanagement, Recht und Finanzen, Schulung, Synergieeffekte, Veranstaltungen, Vernetzung, Zivilgesellschaft

Weiterlesen

Welche Wirkorte braucht Transformation in Aachen?

Die Analyse „Bedarfsermittlung für einen interdisziplinären Wirkort, im co-kreativen Transformationsprozess der Stadt Aachen“ stellt dar, wie der Zugang der unterschiedlichen Akteursgruppen zueinander und die co-kreative, interdisziplinäre Zusammenarbeit ausgebaut und und intensiviert werden kann.