Kunst schafft Verbindung

Kunst schafft Verbindung

Während der Nachhaltigkeitskonferenz vom 09.-10. Oktober 2020 , haben wir gemeinsam mit dem Aachener Aktionskünstler Sebastian Schmidt und unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Kunstaktion durchgeführt. Ziel war es, ergänzend zur inhaltlichen Ebene der Konferenz, ein gemeinsames Fundament auf der Werteebene zu entwickeln, Vernetzung und Freude am Miteinander auszubauen.

Aufgrund der Corona-Maßnahmen musste die Nachaltigkeitsveranstaltung als Hybrid-Format durchgeführt werden. Die über 100 Teilnehmer am digitalen Format konnten sich über eine interaktive Fläche (https://padlet.com/mgenzsch/kggq45vnbwxgonok) von Zuhause in das Kunstwerk mit einbringen. Am zweiten Tag haben die TeilnehmerInnen im Rahmen der Präsenzveranstaltung im Welthaus direkt vor Ort am Kunstprojekt mitgewirkt. Heute Nachmittag habe ich mich mit Sebastian getroffen um liebevoll und kreativ die Inhalte aus der digitalen Kunstfläche auf das „echte“ Bild zu übertragen.

Das Werk, dass unter dem Titel „Was uns verbindet…“ geschaffen wurde, ist der Grundstein für eine gemeinsame, Akteursgruppen-übergreifende Aachener Nachhaltigkeits-Charta, die im Folgeprojekt weiter konkretisiert und ausgebaut werden soll.

Über Madeleine Genzsch

Hauptamtlich übernimmt Madeleine Genzsch die Projektkoordination und den wissenschaftlichen Teil des Projektes. Sie ist studierte Ökonomin und Doktorandin am Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen.